Auslösungen auslesen bei Canon-DSLRs

Gerade bei Zeitraffer-Aufnahmen ist es nicht ganz unwichtig, die Anzahl an Auslösungen (Shutter Count) zu kennen. Der Verschleiß bei Spiegelreflexkameras ist dank Timelapse besonders hoch und jedem Anwender sollte klar sein, dass das Kameraleben nach schätzungsweise 50.000 bis 150.000 Aufnahmen vorbei ist. Auch beim Kauf von gebrauchten Kameras kann es nicht schaden, vorher die Auslösungen zu kennen.

Um bei Canon-Kameras die Anzahl an Auslösungen auszulesen, nutzen wir das kleine Tool Canon EOS Camera Info v1.2 (Update: Download aktuell nicht mehr möglich, greift am besten zu Magic Lantern!) – falls ihr jedoch Magic Lantern installiert habt, seht ihr die Zahl der Auslösungen direkt im Kameramenü (außerdem zeigt Magic Lantern im Gegensatz zu EOS Camera Info auch die Live-View-Benutzung an). Die Vorgehensweise ist dabei ganz einfach. Schließt die Canon-Kamera zunächst per USB an einem PC an und achtet darauf, dass die Kamera ausgeschaltet ist. Nun schaltet ihr die Kamera an, wartet darauf dass der PC diese installiert und öffnet anschließend das Tool Canon EOS Camera Info v1.2. Nun sollte eine Meldung erscheinen, dass ihr die Kamera wieder ausschalten könnt. Die Ergebnisse können nun abgelesen werden.

Folgende Kameras werden von EOS Camera Info v1.2 unterstützt:

Auslösungen auslesen Canon

Mit EOS Camera Info v1.2 kann die Anzahl der Auslösungen ausgelesen werden.

– Canon EOS 6D
– Canon EOS 7D
– Canon EOS 40D
– Canon EOS 50D
– Canon EOS 60D
– Canon EOS 70D
– Canon EOS 5D Mark II
– Canon EOS 5D Mark III
– Canon EOS 1D Mark IV
– Canon EOS 1D X
– Canon EOS 1D C
– Canon EOS 100D
– Canon EOS 450D
– Canon EOS 500D
– Canon EOS 550D
– Canon EOS 600D
– Canon EOS 650D
– Canon EOS 700D
– Canon EOS 1000D
– Canon EOS 1100D

Extra-Tipp – wie schmutzig ist euer Sensor? Nicht nur wenn ihr eine gebrauchte Kamera gekauft habt oder eure Kamera verkaufen möchtet, bietet es sich an den Sensor zu reinigen, um unschöne Bildflecken zu vermeiden. Wie ihr eine Sensorreinigung bei Canon-Kameras selbst durchführen könnt oder auch einfach nur mal überprüft wie schmutzig euer Sensor ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.

42 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Uwe Heers auf 4. Mai 2014 bei 18:36

    Hallo,
    der Link zum Tool Camera Info v1.2 geht leider ins Leere. Neuer Link wäre toll…
    MfG

  1. Hi Uwe,

    danke für den Hinweis, scheint inzwischen wirklich offline zu sein. Ich habe den Link nun gegen einen anderen funktionsfähigen Link ausgetauscht.

    Gruß,
    Daniel

    • Uwe Heers auf 13. Mai 2014 bei 17:59

    THX!

    • Tommy auf 3. Juni 2014 bei 08:00

    Funkioniert bestens, danke!!!

    • alex auf 4. Juni 2014 bei 15:04

    endlich weiss ich wies um meine ausloesungen steht…

    • Lena auf 3. September 2014 bei 16:31

    Moin!
    Ich fotografie mit der EOS 400D, mit welchem Tool kann ich da die Auslöserzahl auslesen?

  2. Hi Lena, da hilft dir Magic Lantern weiter. Nutz einfach die Such-Funktion von Timelapse-Movie, dazu hatten wir mal einen Artikel 🙂

    • Peter Minev auf 7. September 2014 bei 07:41

    Sehr nützlich, vielen Dank.
    Kann man das Leben einer Kamera nicht verlängern? Du schreibst das nach circa. 50.000 – 150.00 Auslösungen irgendwann schluss ist. Gibt es keine Möglichkeit der Mechanik zu reparieren, auszutauschen oder ähnliches …

  3. Theoretisch sollte das eigentlich schon möglich sein, ob praktisch auch weiß ich aber nicht 😉 Würde mich auch interessieren, ob das schon mal jemand bei Canon „erfolgreich“ gemacht hat und was sowas kostet.

  4. Der Verschluss geht da irgendwann kaputt, Die komplette Verschlussmechanik mitsamt Gehäuse kann bei Canon gewechselt werden. Kostet halt ein paar Hunderter, Kostenvoranschlag machen lassen.

    • Helmut K. auf 18. November 2014 bei 00:13

    Hallo,

    gibt es das EOS Camera Info v1.2 auch für den Mac..OSX 10.7.5 ??

    Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

    LG
    Helmut

    • Georg auf 25. November 2014 bei 18:19

    Ja, genau: Gibt es etwas gleichwertiges (also auch für eine EOS 1100D) für Mac (OS X 10.6)?

    Liebe Grüße
    Georg

    • Jürgen auf 23. Dezember 2014 bei 15:41

    Besten Dank, hat alles ohne jedes Problem funktioniert. ich habe zu meinem Erstaunen festgestellt, dass meine gebraucht erworbene Zweitkamera (auch eine 7d) 20.000 Auslösungen weniger hat als meine.

    • dirk auf 26. Dezember 2014 bei 01:19

    Vielen Dank, es funktioniert perfekt. Nun, je nach Modell 50 – 150.000 Auslösungen. Es gibt auch Kameras (EOS 1D MARK IV) die haben über 260.000 Auslösungen und waren noch nicht einmal bei einer Sensorreinigung. Auf der anderen Seite hat bei einer unserer 6D Modelle bereits nach weniger als 40000 Auslösungen der Verschluß und Spiegel versagt. Was aber dann für weniger als 500 Euro repariert wurde. Es kann sich unterm Strich doch lohnen eine gebrauchte Kamera zu kaufen und im schlimmsten Fall diese Verschleißteile dann erneuern zu lassen. Ich wollte hier nur ein wenig MUT zusprechen, für alle, die vielleicht eine gebrauchte Canon EOS erwerben wollen.

    • Klaus auf 30. Dezember 2014 bei 14:37

    Super tool. Funktioniert einwandfrei. Die ausgelesene Zahl deckt sich mit meiner eigenen Schätzung. Kameramodell EOS 60d

    • Helmut K. auf 3. Januar 2015 bei 18:11

    Moin, Moin
    noch keiner eine Ahnung, ob es das EOS Camera Info v1.2 auch für den Mac..OSX 10.7.5 gibt ??

    LG Helmut

    • bolat selim auf 4. Januar 2015 bei 14:09

    Hi leute , also bei mir am canon 7d hab ich mal ausprobiert , hab erst ausgelesen wieviel der camera hatte , dann hab ich 140 bilder gemacht anschlieslich wieder ausgelesen ,es zeigte weniger an , zb 140 bilder gemacht hat aber 85 angezeigt. Hab dann wieder paar mal gemacht jedesmal hatte ich andere zahlen . Woran könnte es liegen ?? LG selim

  5. Hi Helmut, das Programm gibts glaube ich nur für Windows.

    • lena auf 28. Januar 2015 bei 19:57

    Bei meinere Canon 40D Klappt das leider nicht oder ich bin einfach zu doof dafür !!

    • chris harraß auf 29. Januar 2015 bei 17:20

    habs gerade bei meiner 40 d probiert, funktioniert einwandfrei…

    • Maria Dolores Blesa auf 23. März 2015 bei 12:33

    Habe viele Versuche unternommen. Diese Seite ist bisher die einzige, die die Auslösungen meiner Canon Eos 60D lesen konnte. Vielen Dank

    • Albert auf 7. April 2015 bei 16:12

    Hat prima geklappt, danke sehr (Astrofotografie, daher großer Verschleiß…) Noch ist aber Spielraum (count: 10.900)

  6. Hallo: Geht das auch mit der 7D Mark II ?? Hat bei mir nicht geklappt.Oder kann man auch etwas verkehrt machen??
    Mfg: Erich

    • Ingo auf 1. Oktober 2015 bei 16:57

    Für all diejenigen, die nach einer Alternative für den Mac suchen: Es gibt im App-Store eine App namens „EOS Inspector“ kostet m.W. 2 Euro. Mehr Infos: http://eosinspectorapp.com/

    • Olli auf 1. April 2016 bei 16:49

    Bei mir scheint die Software unter Win 10 das Modell 70d nicht zu detektieren.

    • Oliver auf 2. April 2016 bei 14:22

    Hat alles bestens, auch unter Windows 10 mit den Kameramodellen EOS 60D & EOS 5DMark III funktioniert!
    Vielen Dank 🙂

    • Mietek auf 5. April 2016 bei 17:28

    Modell EOS 70d, unter Windows 10 funktioniert nicht

    • Hans auf 18. April 2016 bei 18:31

    Hallo Daniel,

    danke für das nette Tool. So konnte ich nun ( nach dem Kauf ) erkennen, wie es um meine CANON 550D bestellt ist. Der Verkäufer hatte wohl recht.

    Der Counter steht bei 1.222 – somit ist wohl alles OK.

    Die Kamera macht viel Spaß und jetzt noch mehr.

    MfG Hans

    • RAINFISC auf 18. Mai 2016 bei 19:42

    Vielen Dank!
    Funktioniert perfekt mit EOS 650D auf Windows 10
    Download, Extrahieren, ReadMe-Datei lesen und gut.

    • Kai auf 10. Juli 2016 bei 13:26

    50-150T stimmt nicht immer. Die Eos 1Dx z.B. ist auf 500.000 Auslösungen ausgelegt. Meine funktioniert mit über 600.000 Auslösungen noch einwandfrei.

    Bei einer EOS 1D IV (wenn ich nicht irre, angegeben mit 350.000) traten die ersten Fehler bei 450.000 auf.

    • Turan auf 7. September 2016 bei 23:07

    Also ich kapiere es nicht wie ich es Downloaden soll habe es versucht dauert Stunden geht nicht ich will nur wissen wieviel Auslöser mein Canon Eos 6d hat

    • Micha auf 29. September 2016 bei 20:45

    Danke. 7D, Windows10 funktioniert perfekt. Wow über 40.000, und ich bin kein Timelapser 🙂

    • Mel auf 24. Oktober 2016 bei 13:31

    leider nicht für Mac 🙁

    • Sandra auf 7. November 2016 bei 15:05

    Hallo, wie kann ich die Auslösungen von einer Canon 1200D herrausfinden. Vllt. kann mir da jemand helfen.
    LG Sandra

    • Ruthie auf 10. November 2016 bei 18:30

    Hallo!
    Herzlichen Dank für den Tipp und den tollen Link. Boah, hab ich schon viel fotografiert mit meiner Canon 500D! 😉

    Liebe Grüße von
    Ruthie

    • Pixel-Stefan auf 11. November 2016 bei 16:11

    Tolles Tool – einfach zu handhaben.

    Ein Klick und die (Auslöse)Daten sind da!

    • Theo Dankof auf 5. Dezember 2016 bei 12:12

    Danke!

    • Marc auf 28. Februar 2017 bei 00:15

    Vielen Dank, endlich weiß ich mal was meine 500D wirklich gepackt hat bisher. Eine schöne Zahl.

    • hotklick auf 6. Mai 2017 bei 11:58

    Für die Eos 1200d gibt es „shuttercount“
    Ist für 4,53 zu haben.

    • H. Dressendörfer auf 18. August 2017 bei 18:48

    Das Canon Tool hat prima funktioniert. Vielen Dank!

    • Ch. Jakob auf 26. Oktober 2017 bei 18:54

    Super. Hat einwandfrei bei meinen EOS 7D´s funktioniert. Vielen Dank!

    • Tobias auf 25. Dezember 2017 bei 23:03

    Ich habe eine 7D Mark 2 und bekomme sie einfach nicht mit dem Programm verbunden. Kann mir da eventuell jemand weiter helfen wie ich an die Auslöserzahl komme?
    Vielen Dank schon mal im vorraus.
    Gruß Tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.