Make-Up für Männer bei Fotos oder Filmdreh sinnvoll?

Als Mann macht man sich normalerweise keine Gedanken bzgl. Make-Up. Doch steht man für Fotos oder Filmaufnahmen vor der Kamera, kann es sich lohnen diesen Aspekt zu berücksichtigen und bereits mit geringem Aufwand lassen sich deutlich bessere Ergebnisse erzielen.

Mit einer kleinen Make-Up-Ausstattung kann man den Glanz entfernen.

Das Hauptproblem ist der Glanz im Gesicht und vor allem an der Stirn. Ich habe beim Dreh für mein Produktvideo mal einen kleinen Vorher-/Nachher-Vergleich erstellt, um das zu demonstrieren. Um den Glanz zunächst grob zu entfernen, kann man matte Tücher aus dem Drogeriemarkt verwenden und das Gesicht abtupfen. Ich behaupte aber mal, dass ein Taschentuch oder Klopapier den gleichen oder gar einen besseren Effekt bieten. Okay und jetzt kommt für viele Männer der eher unangenehme Teil: Man sollte sich einen Puder-Pinsel und transparentes Puder besorgen, falls dies am Filmset nicht zur Verfügung steht (oder aus hygienischen Gründen). Transparentes Puder hat den Vorteil, dass hier der Hautton keine Rolle spielt.

Natürlich lassen sich mit der Hilfe von einem professionellen Make-Up Artist nochmals deutlich bessere Ergebnisse (z. B. Augenränder, Rötungen und Pickel kaschieren) erzielen, mit diesem Artikel wollte ich aber zeigen, was mit relativ überschaubarem Zeit- und Kostenaufwand bei einer Videoproduktion möglich ist. Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht? Nutzt gerne die Kommentarfunktion.

Der Glanz im Stirnbereich verschwindet mit etwas Puder deutlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.