«

»

Sep 08 2013

Quicktime vs Lightroom: So entsteht aus dem Daumenkino ein Video

Unsere Timelapse-Filme bestehen aus vielen Tausenden von Einzelbildern. Doch wie setzt man diese Einzelbilder zu einem fertigen Videoclip zusammen? Zwei Möglichkeiten wollen wir mal ganz kurz erklären. Die wohl einfachste Möglichkeit ist dabei die Verwendung von Apple Quicktime. Allerdings muss dazu der Quicktime-Player auf die Pro-Version upgegraded werden. Eine Lizenz kann im Apple Store für 27 Euro erworben werden. Über „Datei“ – „Bild-Sequenz öffnen“ lassen sich im Handumdrehen Zeitraffer-Videos erstellen.

Inzwischen verwenden wir jedoch Adobe Photoshop Lightroom 4, da die Einzelbilder damit auch noch als Stapelverarbeitung bearbeitet werden können. Nachdem alle Bilder einer (!) Szene importiert wurden, wechselt man zur Registerkarte „Entwickeln“ und passt beispielsweise den Kontrast oder den Weißabgleich an. Über die Schaltfläche „Synchronisieren“ werden die Änderungen auch auf alle anderen Bilder angewendet. Die Registerkarte „Diashow“ ist schließlich dafür da, um die Einzelbilder zu einem Video zu exportieren.

14_Adobe Photoshop Lightroom 4

Extra-Tipp: Profis empfehlen wir das Zeitraffer-Programm LRTimelapse 4. Alle Infos zu diesem Programm findet ihr in diesem Artikel.

2 Kommentare

1 Ping

  1. Marcel Gabriel

    In ihrem Bericht steht:
    „Über die Schaltfläche „Synchronisieren“ werden die Änderungen auch auf ALLE anderen Bilder angewendet“

    Bei mir jedoch synchronisiert es die Änderungen nur auf die Bilder die im unteren Bildlauf zu sehen sind.
    Damit alle synchronisiert werden muss ich ständig vor scrollen und dann warten bis diese wieder synchronisiert sind.
    Könnt ihr mir helfen?
    Was muss ich tun dass es bei „Synchronisieren“ stehts alle Bilder synchronisiert?

    weitere Infos:
    Ich verwende Adobe Photoshop Lightroom 5 (Version 5.6) (Camera Raw 8.6)
    Mein Betriebssystem ist Windows 8.1 Home Premium Edition
    64Bit

    Ich hoffe auf eine baldige Antwort
    und sag schon mal im Vornherein DANKE!

  2. Daniel Waadt

    Eigentlich musst du nur alle Bilder mit „STRG + A“ markieren und ersten dann auf Synchronisieren gehen.

  1. Canon EOS 5DS Test mit Zeitraffer-Funktion › Timelapse-Movie.de

    […] Kamera zu erzeugen. Bilder mit bis zu 3.600 Aufnahmen lassen sich so direkt in der Kamera zu einer MOV-Datei zusammenstellen. Um eine schnelle Vorschau der Zeitraffer-Aufnahme zu erhalten, ist das schon […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.