Apr 14

Hinter den Kulissen von Timelapse-Movie.de

Heute wollen wir mal ein paar Bilder von unserer letzten Timelapse-Session veröffentlichen. Da aktuell die Kirschbäume blühen, haben wir das gute April-Wetter genutzt und ein paar schöne Naturaufnahmen von der weißen Pracht gemacht. Die hier gezeigten Bilder sind am 13. April 2014 in Nürnberg (Kalchreuth) entstanden. Bei diesen Zeitraffer-Szenen ist neben unserem Slider auch der Merlin Skywatcher GoTo zum Einsatz gekommen. Doch seht einfach selbst und werft einen Blick auf die Bilder. Wer übrigens Interesse an einem T-Shirt mit Timelapse-Movie-Logo hat, sollte mal bei Openshirt vorbeischauen.

Mrz 21

Bildergalerie mit unseren schönsten Timelapse-Motiven

In diesem Beitrag zeigen wir euch einige unserer schönsten Zeitraffer-Motive. Es entstehen auf unseren Foto-Touren immer wieder auch schöne Einzelfotos. Diese wollen wir euch nicht länger vorenthalten. Einzelfotos lassen zwar keine Schlussfolgerungen auf eine Timelapse-Szene zu, die fertige Szene als Videosequenz findet ihr aber wie gewohnt in unseren Filmen bei Youtube und Co. Somit seht ihr das ein und dasselbe Motive aus verschiedenen Blickwinkeln und die Welt mit anderen Augen.

Diese Seite wird regelmäßig um die neusten Fotos erweitert. Alle unsere Fotos findet ihr in unserer Galerie!

Mrz 12

Magic Lantern bei Canon 6D installieren

Leider hat es Canon auch bei der 6D versäumt, ein Intervalometer, also einen Timer für Timelapse-Aufnahmen zu integrieren. Vermutlich wird so das Zubehörgeschäft angekurbelt. Abhilfe schafft die Firmware Magic Lantern, die in unserem Fall die 6D um viele Funktionen erweitert. Wie an den unteren Bildern zu sehen ist, öffnet sich nach der Installation von Magic Lantern beim Betätigen der “Mülleimer”-Taste ein komplett neues Menü. Dort findet man auch den Menüpunkt “Intervalometer”. Hier lässt sich einstellen, dass beispielsweise alle zehn Sekunden automatisch ein neues Bild aufgenommen wird. Je nach Motiv entsteht so die Zeitraffer-Sequenz mit meist mehreren hundert Bildern.

Einen Nachteil hat die Sache aber: Magic Lantern für die 6D befindet sich noch in der Entwicklungsphase und eine Testversion kann nur mit einigen Hürden installiert werden. Während sich die offizielle Release-Version für die Canon 600D recht schnell installieren lässt (wir berichteten), sind bei der 6D mehrere Schritte notwendig. Eine ausführliche Anleitung findet man aber bei Magiclantern.fm. Außerdem ist von der kompletten Installation auch ein Youtube-Video verfügbar. Alle diese Schritte sollten nur mit größter Sorgfalt Schritt für Schritt durchgeführt werden, da hierbei die Gefahr besteht, die Kamera dauerhaft zu beschädigen. Nachdem es sich auch noch um keine finale Version handelt, ist das Risiko nicht zu unterschätzen und alle Arbeiten geschehen auf eigene Gefahr! Wir haben die Software jedenfalls problemlos bei unseren beiden 6Ds installieren können und die Gefahr für die Kamera ist sehr gering, wenn man sich genau an die einzelnen Schritte hält.

Magic Lantern auf weiteren SD-Karten installieren
Magic Lantern lässt sich problemlos auf weiteren SD-Karten installieren, dazu sind auch nur wenige Schritte erforderlich. Zunächst formatiert ihr die neue SD-Karte in der Canon 6D und startet anschließend die Software EOScard.exe. Oben rechts sollte nun die richtige SD-Karte ausgewählt sein. Anschließend setzt ihr einen Haken bei “EOS_DEVELOP” und “BOOTDISK” und drückt auf den “Save”-Button (siehe Bild). Mit dem Dateimanager eurer Wahl öffnet ihr nur das Verzeichnis der SD-Karte. Hier löscht ihr alle sichtbaren Dateien, formatiert die Karte aber nicht. Jetzt müsst ihr nur noch die Dateien aus dem Ordner “Files to run Magic Lantern on 6D Firmware 1.1.3″ ins Hauptverzeichnis der SD-Karte kopieren und schon ist eure präparierte Speicherkarte einsatzbereit.

Mrz 03

Magix Video Pro X6 im Test

Während viele Kollegen ihre Timelapse-Filme mit Adobe Premiere Pro oder Apple Final Cut schneiden, setzen wir bei Timelapse-Movie.de auf Software von Magix. Die sehr intuitive und logische Bedienung haben uns bei Video Pro X oder der etwas günstigeren Einsteigerversion Video Deluxe überzeugt. Selbst ohne Anleitung findet man sich mit den Programmfunktionen schnell zurecht. Selbst Blu-ray-Filme können direkt mit dem Programm erstellt und auf einen Rohling gebrannt werden.

Mit Video Pro X6 hat Magix im Februar 2014 eine neue Version der rund 400 Euro teuren Profi-Videoschnittlösung veröffentlicht, die wir gerade ausgiebig testen. Einen ersten Screenshot haben wir in unsere Bildergalerie gepackt. Das Highlight der neuen Version ist die 64-Bit-Unterstützung. Der Code wurde von 32 auf 64 Bit portiert. Dadurch können nun beispielsweise mehr als 4 GByte Arbeitsspeicher genutzt werden und auch der Videoexport lastet nun den Prozessor deutlich besser aus. Verbessert wurde in der neuen Version auch der 4K-Support. Für unsere Zeitraffer-Filme ist dieses Thema sehr spannend, zumal unser Material mit 20 Megapixeln aufgenommen wird und dadurch weitaus mehr als nur Full-HD-Filme möglich sind. Mehr Details zu den Neuerungen findet ihr direkt bei Magix.

Feb 25

Nikon D4S: Die perfekte Timelapse bzw. Zeitraffer-Kamera?

Hat Nikon mit der D4S die perfekte Timelapse-Kamera vorgestellt? Jedenfalls setzt dieses Modell bei gewissen Aufnahmesituationen sicherlich neue Maßstäbe. Der Trend zu immer mehr Megapixeln (36,3 MP bei Nikon D800) wurde bei diesem Profimodell außen vor gelassen und so setzt man auf einen besonders rauscharmen Sensor mit nur 16,2 Megapixel. Die Lichtempfindlichkeit von max. ISO 409.600 ist das Highlight dieser Kamera. Bei schlechten Lichtverhältnissen sollen trotz hohen ISO-Werten sehr rauscharme Aufnahmen möglich sein.

Aus unserer Sicht könnte das die neue Referenz bei Zeitraffer-Aufnahmen werden, wenn versucht wird die Milchstraße abzulichten. Gerade bei Timelapse-Szenen der Sterne ist man bzgl. der Belichtungszeit pro Bild limitiert, da durch die Erdrotation aus runden Sternen schnell unschöne Linien werden. Gelangt man also mit guten und lichtstarken Weitwinkel-Objektiven an seine Grenzen, hilft nur noch ein höherer ISO-Wert weiter. Für Timelapse-Movie.de setzen wird seit Februar die Canon 6D ein, die bislang auf diesem Gebiet die Referenz darstellt, wenn rauscharme Aufnahmen wichtig sind. Einige Testaufnahmen mit der Canon 6D haben wir in die Bildergalerie gepackt. Jedenfalls könnte man auch mit der Nikon D4S schnell an seine Grenzen stoßen, wenn man sich nicht gerade in Namibia oder Chile befindet, denn durch die hohe Lichtverschmutzung (wir berichteten), ist der Himmel nur noch an wenigen Orten wirklich dunkel und dann helfen auch keine hohen ISO-Werte weiter, ohne dass das Bild überstrahlt wird.

Dennoch ist die Nikon D4S sicherlich eine gute Zeitrafferkamera, zumal der Verschluss auf 400.000 Auslösungen ausgelegt ist und bei Timelapse-Aufnahmen schnell sehr viele Bilder zusammen kommen. Bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 6.149 Euro (erhältlich ab Mai 2014) bereuen wir es aber nicht, dass wir diesen Monat zur Canon 6D gegriffen haben (ca. 1.500 Euro).

Feb 23

Eyevis verwendet unser Timelapse-Material bei Messeauftritt

Dass sich Zeitraffer-Szenen sehr gut eignen, um damit die Qualität großer Bildschirmlösungen zu demonstrieren, hat die Firma Eyevis aus Reutlingen bei Stuttgart gezeigt. Bei einem Messeauftritt (Integrated Systems Europe) in Amsterdam wurde unter anderem Material von Timelapse-Movie.de verwendet. Dabei konnten wir Eyevis Filme in nahezu unkomprimierter Qualität zur Verfügung stellen. Da wir unsere Zeitraffer-Videos nicht mit herkömmlichen Videokameras, sondern wie bei einem Daumenkino Bild für Bild mit einer Spiegelreflexkamera aufnehmen, entsteht so eine besonders hohe Bildqualität.

Eyevis stellt in Deutschland Visualisierungssysteme her. Dabei werden nicht nur die Display-Hardware, sondern auch die Controller zur Steuerung der Videowände sowie die Software selbst entwickelt. Einige Bilder vom Messeauftritt in den Niederlanden sind nun in unserer Galerie zu finden.

Jan 28

Merlin Skywatcher mit MX3-Kompatibilität

Der Merlin ist ein beliebter und günstiger Pan & Tilt Kopf für Zeitrafferfotografie, der auch von uns eingesetzt wird. Allerdings kann das Astro-Gerät nur mit Hilfe vom Dynamic Perception MX2 Motion Controller zweckentfremdet und somit für Time Lapse genutzt werden. Leider wird der MX2 nicht mehr verkauft und wurde durch den Nachfolger MX3 ersetzt. Dieser unterstützt das Merlin-Protokoll aber nicht mehr, da der Merlin ebenfalls nicht mehr gebaut wird. Kids of all ages hat nun einen Weg gefunden, wie man den Merlin so umbaut, damit dieser auch mit dem neuen MX3-Controller eingesetzt werden kann. Die detaillierte bebilderte Anleitung findet ihr hier.
Merlin Skywatcher mit MX3 Umbau2

Jan 02

Timelapse-Film jetzt auf Heft-DVD der Zeitschrift PC Games Hardware

Am 8. Dezember haben wir unseren Zeitraffer-Film bei Youtube und Vimeo veröffentlicht und bisher insgesamt über 16.000 Videoabrufe verzeichnet. Ab sofort gibt es das Full-HD-Video auch in einer sichtbar besseren Qualität auf der Heft-DVD der Computerzeitschrift PC Games Hardware. Bei Youtube sorgt eine starke Komprimierung für eine deutlich schlechtere Qualität. Das Video auf der Heft-DVD ist knapp 600 MByte groß und kommt der Originaldatei mit 688 MByte recht nahe und bietet kaum Komprimierungsartefakte. Da wir den von uns gewählten Soundtrack nur für die nichtkommerzielle Nutzung lizenziert haben, befindet sich auf der DVD eine Version mit einer anderen Musik.

Die Ausgabe 02/2014 der PC Games Hardware mit unserem Timelapse-Film ist seit dem 2. Januar 2014 am Kiosk (5,50 Euro) erhältlich und kann auch online bestellt werden.

Dez 27

Flow-Mow Time Lapse Zubehör bringt Bewegung in Zeitraffer-Videos

Von unseren Zeitraffer-Projekten haben natürlich auch Familie und Freunde mittlerweile etwas mitbekommen und so lag bei mir unter dem Weihnachtsbaum neues Timelapse-Zubehör. Flow-Mov ist dabei ein kleines praktisches Gerät, das komplett ohne Batterien funktioniert und wie eine Eieruhr aufgezogen wird. Die Kamera wird dabei auf dem Gerät montiert und Flow-Mow sorgt dann für eine Rotation der Zeitraffer-Sequenz. Panorama-Aufnahmen sind dadurch kein Problem mehr.

Die doch recht schwere Canon 600D samt Tamron-Objektiv war für Flow-Mow in unserem ersten Test kein Problem. Eine sehr gleichmäßige und vor allem langsame Bewegung sorgt für tolle Aufnahmen. Das Gerät ist natürlich deutlich reisetauglicher als unser Merlin Skywatcher GoTo samt MX2 Motion Controller, bietet aber grundsätzlich die gleiche Funktion. Abstriche muss man lediglich bei der Rotationsgeschwindigkeit machen, denn während der Merlin individuell einstellbar ist, sollten mit dem Flow-Mow die Aufnahmen möglichst im 1- oder 2-Sekunden-Takt gemacht werden, damit eine sanfte und langsame Bewegung entsteht. Auch verschiedene Achsen und Drehrichtungen sind mit dem Flow-Mow nicht steuerbar. Dafür kostet dieses Zeitraffer-Zubehör im Flow-Mow-Shop auch nicht über 500 Euro, sondern lediglich 25 Euro.

19_Flow Mow Zeitraffer Timelapse

Dez 08

Unser erster Timelapse-Film ist jetzt bei YouTube online (6:30 Min)

15 Monate hat es gedauert, bis die Aufnahmen für unseren Zeitraffer-Film im Kasten waren. Das knapp sechs Minuten lange Video könnt ihr euch jetzt anschauen. Für diesen Film waren wir in fünf Ländern unterwegs. Insgesamt kommen 8.525 Fotos zum Einsatz, die wir mit Spiegelreflexkameras aufgenommen und wie bei einem Daumenkino zu einem Zeitraffer-Film zusammengesetzt haben.

 

Wer bei der Youtube-Wiedergabe Probleme hat, kann dieses Video auch bei VIMEO anschauen (allerdings ist dort nur die 720p- und nicht wie bei Youtube die 1080p-Version zu sehen).

Ältere Beiträge «